Patienten Seminar bei der Selbsthilfegruppe COMO


Die Selbsthilfegruppe COMO ( chronisch entzündliche Darmerkrankungen)
veranstaltete mit Dr. Wolfgang Vogt vom Klinikum Stuttgart ein Patienten-Seminar.

Nach der Begrüßung der ersten Vorsitzenden Evelyn Riedl, begrüßte der Geschäftsbereichsleiter (Versorgungsmanagement) der AOK Ostwürttemberg Michael Svoboda die zahlreichen Zuhörer.

Dr. Wolfgang Vogt vom Klinikum Esslingen erläuterte die beiden Krankheitsbilder Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Als mögliche Ursachen der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen gilt ein Fehler des Immunsystems.

Er berichtete über die Leitlinien der Krankheit, sowie über die neuen Biologika Medikamente und Langzeittherapie. An der Krankheit selber kann man nicht sterben, aber an den Langzeitfolgen der Medikamente. Eine Entfernung des Blinddarms in der Jugend kann sich positiv auf die chronisch entzündlichen Darmerkrankungen auswirken, da die Entzündung meistens an dieser Stelle beginnt.

Die Interessierten Zuhörer stellten an Dr. Vogt im Anschluss viele Fragen. Es war auch wieder großer Andrang an der Infobörse mit Imbiss.

Im Anschluss bedankte sich die Vorsitzende E. Riedl mit einem Präsent an den Referenten.

Informationen zur Selbsthilfegruppe gibt Evelyn Riedl Tel. 07171/795150.