Arzt-Patienten-Seminar - 10.5.2014

25 Jahre Como Selbsthilfegruppe waren der Anlass für die Vorsitzende Evelyn Riedl am Samstag im Prediger ein großes Symposium zu organisieren.
Schon früh füllte sich der Saal im Prediger mit weitgereisten Gästen unter Ihnen auch die ehemaligen Landesvorsitzende vom Bundesverband der DCCV Frau Müller, den Gruppen Ulm/Neu-Ulm und Aalen.
Nach der hervorragenden Musikalischen Eröffnung mit Chris Roth und Philipp Weichand ,begrüßte die Vorsitzende Evelyn Riedl das Auditorium.
Sie betonte das Hilfe zur Selbsthilfe bedeutet auch, mit einer Chronischen Erkrankung Energie aufbringen kann und eine Selbsthilfegruppe zu gründen. Diese Lebensaufgabe, kann trotz Krankheit dem eigenen Leben einen wertvollen Sinn geben.
Frau Riedl bedankte sich beim Ministerium für Familie, Ostalbkreis, der Stadt Schwäbisch Gmünd, DCCV, Krankenkassen, Banken und Industrie ohne Sie, wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.
Grußworte überbrachte der Oberbürgermeister Arnold und Dr. Walter vom Ostalbkreis.
Die wissenschaftliche Leitung des Symposiums übernahm Prof. Dr. Kurt Weigand der die COMO Gruppe schon von der Gründung an kennt und bei Ihr schon einige Vorträge gehalten hat. Prof. Dr. Weigand stellte auch ein Referat zur Einführung.
  • Erster Redner war Prof. Dr. T. Andus vom Klinikum Stuttgart, sein Thema "Langzeittherapie bei MC und CU"
  • Dr. F.Dreher Gastroenterologe von Rottenburg am Neckar mit dem Thema "Ambulante Betreuung von CED Patienten"
  • Nach der Pause eröffnete Prof. Dr. S. Riedl Klinik am Eichert Göppingen mit dem Thema "Operation als ein Baustein in der Therapie der CED"
  • Priv.-Dozent Dr. J. Wehkamp vom Robert Bosch Krankenhaus berichtete über das neueste Thema "Unser Mikrobiom-wer kontrolliert wen-und was läuft schief bei CED?"
  • Dr. J. Metzler Internist und Gastroenterologe, schwäbisch Gmünd behandelte das vielgefragte Thema "Reizdarm- was ist diagnostisch nötig und was ist therapeutisch möglich?"
Es waren sehr viele interessante Fragen, leider drängte die Zeit und es war nicht möglich, alle Fragen zu beantworten.
Parallel zu den Vorträgen gab es eine Industrieausstellung. Es gab auch von der Alten Apotheke aus Stuttgart eine BIA Bioelektrische Impedanz Analyse Messung die zur Ermittlung des Ernährungszustandes dient.
Zum Schluss verabschiedete sich die Vorsitzende Evelyn Riedl, bei den Gästen beim Prof. Dr. Weigand und den Referenten mit einem Präsent und wünschte allen, einen guten Nachhauseweg oder noch den Besuch der Landesgartenschau.

Auskünfte zur SHG gibt Evelyn Riedl unter der Tel. Nr. 07171/795150.